Azubi zur ZMF. Was ist das?

Hallo wir sind Zeynep und Julia,

seit September 2011 dürfen wir hier unsere Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten machen. Uns zwei macht die Ausbildung sehr viel Spaß, da wir sehr viel Kontakt mit Kindern und Eltern haben, aber im Gegensatz dazu, auch das Praktische wie das Assistieren bei Behandlungen oder Operationen lernen.

Zahnmedizinische Fachangestellte, was ist das überhaupt?

Zahnmedizinische Fachangestellte sorgen für einen reibungslosen Praxisbetrieb und organisieren die Abläufe in der Zahnarztpraxis. Sowohl beim Empfang als auch im Behandlungszimmer oder in der Verwaltung. Vor den Untersuchungen bereiten wir die Behandlungszimmer vor. Im gesamten Praxisbereich achten wir auf Hygiene und tragen Praxiskleidung. Wir sind die ersten Ansprechpartner der Patienten und somit verantwortlich für den Eindruck, den die Patienten von der Praxis bekommen. Zahnmedizinische Fachangestellte übernehmen auch Beratungsaufgaben, beispielsweise informieren sie Patienten über kostenpflichtige Serviceleistungen wie professionelle Zahnreinigungen und Versiegelungen. Dabei erstellen sie auch die entsprechenden Kostenpläne nach Vorgaben des Zahnarztes oder der Zahnärztin.

Zahnmedizinische Fachangestellte haben auch folgende Aufgaben:

  • Termine am Telefon oder in der Praxis vereinbaren
  • Patienten empfangen und betreuen
  • Patientenkartei mit persönlichen Daten anlegen
  • Patienten betreuen
  • Füllungs- und Abformmaterialien bereitstellen
  • Röntgenaufnahmen anfertigen
  • nach der Behandlung den Behandlungsplatz aufräumen, reinigen und desinfizieren
  • Instrumente, Apparate und Einrichtungen pflegen, reinigen und desinfizieren
  • für Ordnung, Sauberkeit und Hygiene in Praxis- und Sanitärräumen sorgen
  • Büro-, Verwaltungs- und Abrechnungsarbeiten durchführen
  • Privatrechnungen erstellen
  • Korrespondenz mit Versicherungsträgern

Der theoretische Teil

Wir arbeiten nicht nur praktisch sondern müssen auch in die Städtische Berufsschule für Zahntechnik, Chemie-, Biologie- und Drogerieberufe um dort den theoretischen Teil zu lernen, diese gibt es nur einmal in München und die befindet sich am Ostbahnhof. Unsere Ausbildung dauert drei Jahre.

Im ersten Lehrjahr werden uns die Fächer wie Patientenbegleitung, Praxisablauforganisation und konservierende Behandlungen nahe gebracht. Das zweite Lehrjahr beinhaltet die Fächer chirurgische Behandlung, Beschaffung und Verwaltung von Waren und parodontologische Behandlungen. Im letzten Lehrjahr kommen dann noch Fächer wie Prophylaxe, prothetische Behandlungen und die Praxis Mitgestaltung dazu. Es wird auch die ganze Ausbildung lang Religion, Deutsch, Englisch und Sozialkunde unterrichtet.

Wir hoffen sie können sich jetzt ein Bild darüber machen wie der Beruf der Zahnmedizinischen Fachangestellten aussieht! Anfangs konnten wir uns auch nicht viel unter dem Beruf der ” Zahnarzthelferin ” vorstellen, deswegen haben wir ein Praktikum gemacht um es herauszufinden. Es war ziemlich spannend und interessant. Wir sind der Meinung, dass man recht schnell entscheiden kann ob einem der Beruf Spaß machen würde!

Wenn du bei uns in der Kinderzahnarztpraxis eine Ausbildung machen möchtest melde dich unter job@lachzahn.de

Liebe Grüße
Julia und Zeynep

julia-koller

zeynep